Versicherungen für Privatpersonen

Ausfalldeckung oder Voderungsausfallversicherung in der PHV

Jeder ist sich halt selbst der Nächste

40 Prozent aller Haushalte haben keine Privathaftpflichtversicherung. Dabei gilt die neben der Krankenversicherung als der wichtigste Schutz. Wer einen Schaden anrichtet, der haftet – unbegrenzt und lebenslang.vergleichsrechner-private haftpflichtversicherung mit ausfalldeckung

Mit anderen Worten:

Das Risiko steigt von Tag zu Tag von jemand geschädigt zu werden, der diesen wichtigen Schutz nicht hat. Die Ausfalldeckung gibt es in der Privathaftpflicht- versicherung und bedeutet, dass der Versicherungsnehmer auch dann Schutz durch seine eigene Versicherung genießt, wenn er durch andere geschädigt wird und der Schadenverursacher weder über eine Haftpflichtversicherung verfügt noch den entstandenen Schaden mit eigenen Mitteln begleichen kann. Spezialtarife leisten z.B. ab einem entstandenen Schaden in Höhe von 1.500 Euro nach einem durch den Versicherungsnehmer erstrittenen rechtskräftigen vollstreckbaren Urteil und wenn die Vollstreckungs- versuche gescheitert sind.

Bedauerlicher Weise hat der Gesetzgeber im BGB festgelegt, wer wie haftet aber leider vergessen die Privathaftpflichtversicherung zu einer Pflichtversicherung zu machen. Anders als bei der Kfz-Haftpflichtversicherung gehen hier geschädigt oft leer aus.

Der neueste Trend ist, sich der Haftung durch Privatinsolvenz zu entziehen.

Deshalb sollte jeder, der Verantwortungsvoll gegenüber seinen Mitbürgern eine Privathaftpflichtversicherung abschließt die Ausfalldeckung für sich selbst nicht vergessen, damit er im Fall der Fälle nicht leer ausgeht.

Einige Versicherer bieten darüber hinaus eine passive Rechtschutzversicherung in der Privathaftpflicht mit an, um im Schadensfall die Ansprüche gegen den Schädiger auch durchsetzen zu können.


Besucher, welche sich auf dieser Seite informiert haben, nutzten danach folgende Seiten:

 

Spartarife PHV

 fam-hv01