Die Betriebshaftpflicht ist neben der Betriebsinhaltsversicherung und der Betriebsunterbrechungsversicherung mit der wichtigste Bestandteil der Firmenversicherung

 

Genauso wie die Privathaftpflichtversicherung im Privatbereich, sollte die Betriebshaftpflichtversicherung ein wichtiger Bestandteil der Firmenvorsorge sein. Während es im Privatleben meist um die wirtschaftliche Existenz der Schädigers geht, trifft ein Haftungsschadens im Firmenbereich, den Inhaber in der Regel gleich doppelt. Es geht nicht nur um die Existenz der Firma, sondern auch darüber hinaus in den Privatbereich, da Firmeninhaber zu meist Einzelunternehmer tätig sind. Also im schlechtesten Fall sind die Firma und das private Eigentum weg. Hiervor können Sie Ihre Firma mit einer Betriebshaftpflichtversicherung schützen. In den meisten Fällen kann in diese auch die private Haftpflichtversicherung eingeschlossen werden, um Deckungslücken zwischen dem Privatbereich und der Firma zu schließen.

Mögliche Inhalte einer Betriebshaftpflichtversicherung sind:

  • Betriebshaftpficht für den Inhaber
  • Betriebshaftpficht für die Mitarbeiter
  • Tätikeitsschäden
  • Die Gefahr für Betriebsbesichtigungen und -begehungen durch fremde Personen und Personengruppen
  • Teilnahme an Ausstellungen, Kongressen, Messen und Märkten
  • Das Haftungsrisiko aus Transparenten, Reklametafeln, Leuchtröhren usw.
  • Halten und Gebrauch von nichtzulassungs- und nichtversicherungspflichtigen Kraftfahrzeugen (Gabelstaplern, Elektrokarren,...)
  • gesetzliche Haftpflicht anlässlich der Hausanlieferung beim Kunden.
  • gesetzliche Haftpflicht aus dem Verteilen von Handzetteln durch eigenes Personal oder durch ausdrücklich Beauftragte (z. B. Hausfrauen, Schüler, Rentner
  • Bauherrenhaftpflicht
  • Haftpflicht des Versicherungsnehmers als Eigentümer, Mieter, Pächter, Leasingnehmer, Nutznießer von Grundstücken
  • Umwelt-Haftpflicht-Basisversicherung