Versicherungen für Privatpersonen

Eltern haften für Ihre Kinder! PHV mit Aufsichtspflichtverletzung vergleichen

Deliktunfähige Kinder

Einschluss der Ersatzpflicht für deliktunfähige Kinder?

Grundsätzlich haften Eltern gemäß § 832 Abs. 1 S. 1 des Bürgerlichen Gesetzbuches für Schäden, die ihre Kinder verursachen. Eltern haben die Pflicht, ihre minderjährigen Kinder zu beaufsichtigen, damit solche Schäden vermieden werden. Wenn die Kinder nun doch etwas „zu Bruch“ gehen lassen, können sich Eltern vor der
Haftung nur dann schützen, wenn sie nachweisen, dass sie ihrer Aufsichtspflicht genügt haben. Entgegen den allgemeinen Beweislastregeln findet also hier eine Beweislast zu Lasten der Eltern statt, da ihre Aufsichtspflichtverletzung widerlegbar vermutet wird!


Hier liegt aber der Fehler im System

Gemäß § 828 BGB sind Kinder unter 7 Jahren für verursachte Schäden generell nicht haftbar zu machen. Wenn Ihr Kind in diesem Alter einen Schaden verursacht und Sie die Aufsichtspflicht nicht verletzt haben, besteht für ihre Privathaftpflichtversicherung keine Pflicht den Schaden zu ersetzen.

Ausgenommen sind die Versicherungsprodukte, welche auf diesen Passus verzichten!


Nun sagen viele Vermittler:

"Fr. M... ich schreib ihnen das schon, so dass die Versicherung das zahlt!"

Dieses kann schon sein, aber es gibt Urteile, in denen genau geregelt ist, wann die Eltern ihrer Aufsichtspflicht genüge getan haben und wann diese verletzt wurde, denn ein Kind braucht auch den Freiraum zur persönlichen Entwicklung und dieser wird hier genau definiert. Wenn Sie also kein Risiko eingehen möchten, dass diese Schäden dennoch von Ihrer Versicherung bezahlt werden (z.B. um Ärger mit geschädigten Nachbarn zu vermeiden), dann können Sie dieses bei Ihrem Vergleich über die Schaltfläche ( Schäden durch deliktunfähige Kinder einschließen ) berücksichtigen.

Haftung für Kinder: (in jedem Fall sollten Sie Ihren Rechtsanwalt konsultieren

  • bis zur Vollendung des 7. Lebensjahres nicht deliktfähig
  • bis zur Vollendung des 10.Lebensjahres besteht keine eigene Haftung im motorisierten Straßenverkehr *1
  • Beschränkte Haftung für Kinder vom 7. bis 10. Lebensjahr und bis zur Vollendung des 18 Lbj., wenn dem Kind bzw. Jugendlichen auf Grund seines Alters und seiner Reife erkennen hätte müssen, dass sein Handeln einen Schaden anderer zur Folge hat.

*1 Vorsatz ausgenommen


Gesellschaften die dieses Risiko in ihrer Privathaftpflichtversicherung mitversichern :

! Nach und nach werden hier weitere Einträge folgen !

Besucher, welche sich auf dieser Seite informiert haben, nutzten danach folgende Seiten:

Spartarife PHV

 fam-hv01