Fragen und Antworten zum Thema Sterbegeldversicherung : vergleichsrechner-sterbegeld vorsorge


Todesfallvorsorge:

Kein Mensch hatte bisher(*) etwas von seiner eigenen Todesfallvorsorge, deshalb war eine Lebensversicherung gleich welcher Art bisher auch immer für die Hinterbliebenenvorsorge ausgelegt. In der Mehzahl der Fälle sichern Väter ihre Familie gegen den Todesfall des Versorgers ab. Häufig wird diese Vorsorge auch gleichermaßen für die Frau gewählt. In der Regel wird hier eine Risikolebensversicherung genutzt. Diese ist auf Grund ihrer geringen Kostenstruktur besonders interessant. Die meisten Menschen sichern die Versorgung der Familie aber nur über einen gewissen Zeitraum ab, zum Beispiel bis die Kinder aus dem Haus sind oder alle Kredite (Hausbau oder Kauf) getilgt sind. Spätestens mit der ersten Rentenzahlung fällt vielen dann auf, dass die Rente nicht so üppig ist, wie zu Zeiten des Berufslebens. Die ersten Zipperlein quälen einen und das erste mal wird ein Gedanke daran verschwendet was wohl ist, wenn man mal zum Pflegefall wird? Das passiert mir nicht, ist in diesem Fall die meist geäußerte Antwort. Ob bewußt oder unbewußt; das Thema wird einfach verdrängt. Und so ist es auch mit dem Thema "Tod". Erst wenn die ersten aus dem Freundeskreis gegangen sind, fällt vielen auf, dass da noch etwas war, dem wir uns leider alle nicht entziehen können. Der Tod und die damit verbundenen Kosten für die Hinterbliebenen. Wenn man nun genug auf der hohen Kante hat, ist dies kein Problem, die Erben werden es schon richten. Aber was können Sie tun falls dies nicht so ist?

(* EagelStar der Zurich Versicherung leistet die Todesfallsumme schon bei Diagnose einer schweren Krankheit mit einer Lebenserwartung von max. 12 Monaten)

<<< zurück


Bestattungskosten:

Bestattungskosten sind in Deutschland stark vom Wohnort und der Wahl der Bestattungsart und des Bestattungsortes abhängig. Der Bestattungsort lässt Ihnen die Wahl nach Reihe, Heckengrab, Mauergrab, Baumbestattung,... Es gibt vielfältige Wege zur letzten Ruhestätte und wenn diese dem Lebenswandel und den Wünschen des Verstorbenen gerecht werden sollen sind nach oben hin, keine Preisgrenzen gesetzt.

Durchschnittskosten Muster-Standartbegräbnis ohne Kaffeetisch und weitere Extraleistungen

Sterbeurkunde

7,00 €

Beisetzungsgebühr

460,00 €

Grabnutzungsgebühr

480,00 €

4 Träger

80,00 €

Sarg Kiefer

800,00 €

Ankleidung

20,00 €

Überführung, innerörtlich, Preis je Kilometer bis 1,25 Euro

50,00 €

Trauerhallengestaltung

100,00 €

allgemeine Verwaltungskosten

150,00 €

30 Trauerbriefe ohne Porto

60,00 €

Grabstein

500,00 €

Inschrift pro Buchstabe10–13 Euro

Blumen-Bouquet Sarg

75,00 €

Todesanzeige, 2-spaltig

200,00 €

Orgelspiel

50,00 €

Rede

125,00 €

Gesamt

2.857,00 €

<<< zurück


Sterbegeld aus der gesetzlichen Krankenversicherung:

Leider nix, da eines der vielen Gesetze zur Modernisierung der Gesetzlichen Krankenversicherung dafür gesorgt hat, dass diese Zahlung zum 01. Januar 2004 eingestellt wurde

<<< zurück


Sterbegeld von anderen Produkten, Trägern

  • Deutsche Rentenversicherung (Auf Antrag während des "Sterbevierteljahres" erhalten Sie die Witwenrente in voller Höhe der Versicherungsrente)
  • Gesetzliche Unfallversicherung (Leistung bei anerkannten Betriebsunfällen und Berufskrankheiten, auf Anfrage)
  • Private Vorsorge, Risikolebensversicherung, Rentenversicherung, Betriebsrenten, ...

<<< zurück


Sparanlagen als Bestattungsvorsorge :

Eine Bestattungvorsorge ( Sterbegeldversicherung ) ist keine Geldanlage. Mehr Rendite erzielt man durch Anlage seines Geldes in Geldmarktfonds, festverzinsliche Anlagen, ... die Möglichkeiten sind hier Vielfältig. Die schlechteste Anlageform ist in der Regel das Sparbuch, da die Zinsen oft sogar unter denen der Sterbegeldversicherung liegen. Einzahlungen eines Einmalbetrages bringen Ihnen die Sicherheit, dass im Falles des vorzeitigen Ablebens auch ausreichend Kapital für die Bestattung vorhanden ist. Sparpläne könnten hier gegenüber einer Sterbegeldversicherung im Nachteil sein, da der Tod sich leider nicht an Sparergebnisse hält.

<<< zurück


Vorsorge über andere Versicherungsprodukte:

Dem Grunde nach braucht keiner, der eine Lebens- oder Risikolebensversicherung hat, eine Sterbegeldversicherung. Aus unserer Erfahrung heraus sind diese Produkte aber zum Zeitpunkt, zu dem sich unsere Kunden für eine Sterbegeldversicherung entscheiden nicht mehr vorhanden, oder können auf Grund von Vorerkrankungen nicht mehr abgeschlossen werden. Rentenversicherungen, welche hier als Ausweichmöglichkeit genutzt werden könnten, zahlen aber wie ein Sparplan in der Regel keine konkrete Todesfallleistung. (siehe auch L ebensversicherungen ohne Gesundheitsfragen). Sind aber schon Produkte vorhanden, die beim Ableben die anfallenden Bestattungskosten tragen, kann der Kunde sich heute entscheiden, ob er diese durch einen zusätzlichen Abschluß einer Sterbegeldversicherung in voller Höhe an seine Erben vererben möchte.

<<< zurück


Vorteile einer Sterbegeldversicherung (abhängig vom Anbieter!):

faq-sterbegeldversicherung

Lebenslanger Versicherungsschutz

faq-sterbegeldversicherung

Unkomplizierte Aufnahme bis zum 80. Lebensjahr -unabhängig vom Zustand der Gesundheit

faq-sterbegeldversicherung

Einfache Antragsaufnahme ohne Gesundheitsfragen

faq-sterbegeldversicherung

Voller Versicherungsschutz nach Ende der Wartezeit

faq-sterbegeldversicherung

Sofortiger Anspruch auf volle Leistungen bei Unfalltod (ab dem ersten Tag)

faq-sterbegeldversicherung

Flexible Beitragszahlung (mindestens fünf Jahre / maximal bis zum 85. Lebensjahr)

faq-sterbegeldversicherung

Hartz IV sicher

<<< zurück


Mögliche Sterbegeldleistungen aus einer Bestattungs- oder Sterbegeldversicherung:

Die uns bekannten Summen liegen zwischen 2.000 € bis 85.000 €. Wobei dies eindeutig vom Eintrittsalter und dem Verwendungszweck der Vorsorge abhängig ist. Als Sterbegeldvorsorge kommen eher Sterbegeldleistungen zwischen 2.000 € und 20.000 € in Frage. Die höheren Summen sind meist Risikolebensversicherungen ohne Gesundheitsprüfungen, die in der Regel aber einen anderen Versorgungszweck haben.

<<< zurück


Frühestes Eintrittsalter für eine Sterbegeldversicherung:

Die meisten Gesellschaften bieten Tarife ab einem Eintrittsalter von 20 Jahren. Es gibt jedoch auch Gesellschaften die versichern Kinder.

<<< zurück


Höchsteintrittsalter für eine Sterbegeld-Versicherung:

Das uns bekannte Höchsteintrittsalter für eine Sterbegeldversicherung liegt bei 85 Jahren. Allerdings wir hier meist ein Einmalbeitrag verlangt. Bleibt die Frage, ob diese Versorgungsform da Sinn macht, da das Geld ja schon vorhanden ist. Am besten ist es in diesem Fall ein Bestattungsinstitut ihrer Wahl mit der Bestattung zu beauftragen und das Geld auf einem Treuhänderkonto zwischen zu parken bis der Tag der Verwendung eingetreten ist.

<<< zurück


Mögliche Kosten einer Sterbegeldversicherung:

Die Kosten einer Sterbegeldversicherung kann man pauschal schlecht beziffern, da diese vom Eintrittsalter, dem gewählten Tarif, der Versicherungssumme, der gewählten Gesellschaft und mit den Bedingungswerken stark variieren. Nach unserem empfinden, hat auch hier die Leistung ihren Preis. Tod als Versicherungsfall, ist eben nicht immer gleich Tod. (Siehe Sterbegeld im Vergleich)

<<< zurück


Beitragszahlungsdauer in der Sterbegeld-Versicherung:

Wie auch schon bei den Kosten gibt es hier unterschiede, einige sind hier sehr flexiebel andere schreiben vor, dass diese bis zum 85. Lebensjahr erfolgen muß.

<<< zurück


Beitragssteigerungen bei der Sterbegeldvorsorge:

Beitragssteigerungen sind uns im Bestand der Sterbegeldversicherung nicht bekannt.

<<< zurück


Wartezeiten:

Als Wartezeit bezeichnet man den Zeitraum zwischen Vertragsabschluss und Erreichen der vollen Versicherungsleistung. Tritt der Tod (Versicherungsfall) während der Wartezeit ein, erhält der Versicherte nur die für diesen Fall vereinbarte Leistung. Diese Leistung weicht aber je nach Unternehmen deutlich ab. Die Wartezeit kann zwischen 12 und 36 Monaten betragen. In dieser Zeit wird die vereinbarte Versicherungsleistung nur anteilig erbracht

<<< zurück


Wegfall der Wartezeiten in der Sterbegeldversicherung, Sterbegeldversicherung sofortschutz:

Bei den meisten Sterbegeldversicherern entfällt die Wartezeit bei Unfalltod. Bei Einmalbeiträgen kann diese auch entfallen.

<<< zurück


Muß ich bei meiner Sterbegeldversicherung Gesundheitsfragen beantworten:

Diese Frage kann man mit "ja" und "nein" beantworten. Einfach gesagt hängt das vom gewählten Tarif ab. Bei den meisten Tarifen werden anstelle einer Gesundheitsprüfung Wartezeiten berücksichtigt. Die Gesellschaft, die hier die kürzeste bis zur Vollleistung hat, ist hier die Itzehoer. Andere Staffeln die Leistung über mehrere Jahre.

<<< zurück


Wer erhält die Versicherungsleistung nach meinem Ableben:

Die Versicherungsleistung wird an den jenigen ausgezahlt, der zum Todeszeitpunkt im Bezugsrecht eingetragen ist und den Versicherungsschein vorlegen kann. Auf diese Weise könnten Sie auch ein Bestattungsinstitut als Bezugsbereichtig eintragen. Sollten sie ein unwiderrufliches Bezugsrecht eintragen, ist dies wie der Name schon sagt nicht mehr Rückgängig zu machen!

<<< zurück


Abtretung an ein Bestattungsinstitut:

Mit einer Abtretungserklärung und dem Eintrag der Bezugsberechtigung in der Sterbegeldversicherungspolice können Sie fast jeden Vertrag an ein Bestattungsinstitut abtreten. Bitte denken Sie in diesem Fall aber auch daran, eine Bestattungsverfügung auf zu setzen, damit Ihre Bestattung auch nach Ihren Wünsch und Vorstellungen erfolgt.

<<< zurück


Überschüsse aus Gewinnen des Versicheres:

Wie in allen Lebensversicherungstarifen üblich, erwirtschaften die Gesellschaften unter Umständen Überschüsse. Diese fließen bei den meisten Tarifen in das Gesamtguthaben des Vertrages und erhöhen die spätere Auszahlung. Es gibt aber auch schon Tarife, bei denen die Überschüsse mit der Beitragszahlung verrechnet werden.

<<< zurück


Harz IV:

Sterbegeldversicherungen gehören zu dem sogenannten Schonvermögen und sind nach einem Urteil des (Oberlandesgericht Schleswig, AZ: 2 W 252/06) nicht auflösepflichtig. Weitere Einzelheiten erfahren Sie gerne in einem Beratungsgespräch!

<<< zurück

 


Sterbegeld, Bestattungsgeld heute schon alles Regeln ?


Weitere nützliche Informationen zum Thema Sterbegeldversicherung:

pfeile Sterbegeldversicherungen im Vergleich

pfeile FAQ-Sterbegeldversicherung

pfeile Sterbegeldversicherungstarife nach Gesellschaften


Was ist im Trauerfall zu tun:

Nützliche Dokumente

Zahntarife ohne Prüfung

 Zahnversicherung ohne Gesundheitsprüfung

KTG ohne Prüfung

ktg_ohne_pruefung