Hotline - private Krankenversicherung

Produkte der PKV

Häusliche Pflege

 

Pflege zu Hause, Betreuung der pflegbedürftigen Person im sozialen Umfeld!

     


Pflegehilfsleistungen und Betreung durch Angehörige:

 

Dem Grunde nach kommt die Pflegehilfsleistung für Angehörige älterer Pflegebedürftiger eben nicht überraschend. Vielmehr handelt es sich um einen schleichenden Prozess, der plötzlich eine andere Demenzion annimmt. Oder habe Sie ihrer Mutter / ihrem Vater nocht nicht bei den Einkäufen, beim treppen steigen, bei der Hausarbeit oder anderen Verrichtungen geholfen, weil Sie schon selbst erkannt hatten, das "er / sie" es einfach nicht mehr alleine können. Sie haben nun die Möglichkeit, diese Hilfsleistungen auf weitere Bereiche aus zu dehnen und künftig "wenn nötig" die Bereiche Körperpflege, Ernährung und Mobilität mit zu versorgen. Beachten Sie bitte bei Ihren guten Vorsätzen, dass es nicht jeder mans Sache ist, wenn die Exkremente der zu pflegenden Person entsorgt werden müsssen oder körperlich anstregenden Hilfeleistungen wie das Heben und Wenden, der zu pfegenden Person erbracht werden müssen.

 

 

Machen Sie sich vor der häuslichen Pflege einen genauen Plan, welche Pflegeleistungen sie selber erbringen können und welche sie lieber an dritte abgeben!

 

 

Fragen Sie sich wer für das Thema:

 

  • Körperpflege = Waschen, Duschen, Baden, die Zahnpflege, das Kämmen, das Rasieren, die Hautpflege und bei bedarf die Darm- und Blasenentleerung zuständig sein wird.

 

  • Ernährung = Die mundgerechte Zubereitung von Speisen und Getränken, wozu im Extremfall auch die Verabreichung der Nahrung gehört.

 

  • Hauswirtschaftliche Versorgung = Einkaufen, Kochen, Reinigen der Wohnung, Spülen, Wechseln und Waschen der Wäsche und Kleidung oder das Beheizen

 

  • Mobilität = Hilfeleistungen beim Aufstehen und Zu Bett Gehen, Unterstützung beim An- und Auskleiden, Hilfestellung beim Stehen, Gehen, Treppen steigen und darüber hinaus beim Verlassen der eigenen vier Wände.

 

  • Unterstützende Behandlungspflege = Überprüfung der täglichen Medikamente Einnahme, ausführen ärtzlich angeordneter medizinischer Maßnahmen sofern diese durch einen Laienpfleger durchgeführt werden können. Ansonsten Überprüfung der mit der Durchführung beauftragten Einrichtung z.B. Pflegedienst.

 

  • Weitere Teilnahme am gesellschaftlichen Leben = Kampf der Vereinsamung durch regelmäßigen Empfang von Gästen, einegen Besuche bei Freunden und Verwanten oder die Teilnahme an besonderen Maßnahmen für Senioren

 

  • Wer übernimmt diese Aufgaben, wenn die zuständige Person verhindert ist?

 


 

Pflegehilfsleistungen / Betreuung durch selbst angestellte Kräfte

 

Da es oftmals nicht möglich ist, das Angehörige die Betreuung der zu pflegenden Person im vollem Umfang gewährleisten können, werden oftmals Lösungen gesucht, um die pflegenden Familien partiell zu entlassten. Hier gibt es zum einen die Möglichkeit einen professionellen Pflegedienst zu bemühen oder sich selbst eine Kraft zu suchen, welche die zu pflegende Person bei den Verichtungen des täglichen Lebens oder bei fest definierten Aufgaben unterstützt. Wichtig hierbei ist, das Laienkräfte keine _______ durchführen dürfen!

 

Welche Möglichkeiten stehen ihnen hier offen:

 

  • Nachbarschaftspflege / Nachbarschaftshilfen
  • Betreuung durch geringfügig Beschäftigte
  • Betreuung durch Krankenpfleger Fachpersonal in Festanstellung

 

Bei der Betreung durch fest angestellte Betreungspersonen gelten die gestzlichen Richtlinien für "geringfügig" beschäftigte Arbeitnehmer, so muss der Arbeitgeber hier der Auftrageber, diese Tätigkeit ordentlich bei den Sozialversicherungsträgern anmelden und pauschale Beträge zu Kranken und Rentenversicherung abführen. Über dies muss es eine klare Regelung der Arbeitszeit, des Urlaubs geben.

 

Selbst redent obliegt es jedem selbst sich eine Fachkraft für Krankenpflege einzu stellen. Bei dieser sind dan die Arbeitgeber üblichen Sozialversicherungsabzüge anteilig an die Kranken-, Pflege-, Rente-, Unfall- und Arbeitslosenversicherung zu entrichen.

 

Wir empfehlen Ihnen in jedem Fall vor Beschäftigung einer dritten Person einen Beratung durch eine Steuerberater zu nutzen!

 


Betreuung durch Betreungskräfte aus dem Ausland

 

Derzeit ist es so, das Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus dem Ausland selbst wenn Sie eine gleichwertige Ausbildung wie eine deutsche Fachtkraft nachweisen könnten keine Pflegedienstleistungen durchführen dürfen.

Betreuungskräfte Service

 pflegekraeftevermittlung