Hotline - private Krankenversicherung

Produkte der PKV

Verdienstausfallabsicherung für Arbeitnehmerund Angestellte mit gesetzlicher Krankenversicherung ab dem 43. Krankheitstag

Bei Arbeitnehmern wird das Krankengeld von ihrer gesetzlichen Krankenkasse gezahlt. Dieses wird in der Regel ab dem 43. Tag einer Krankheit (AU) gezahlt. Wie das aber in unserem Gesundheitssystem so ist, nicht in der benötigten Höhe. Auch als gesetzlich versicherter Arbeitnehmer sollten Sie sich gegen krankheitsbedingte Verdienstausfälle absichern. Denn meist läuft nach sechs Wochen Kranksein die Lohn- bzw. Einkommensfortzahlung des Arbeitgebers aus.

Ab dem 43. Tag einer krankheitsbedingten Arbeitsunfähigkeit erhalten Sie nur noch 75% Ihres Brutto-Verdienstes als Krankengeld, maximal 90% Ihres Nettoeinkommens von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse! Und Ihre Renten-, Arbeitslosen- und Pflegepflichtversicherungsbeiträge werden davon noch abgezogen.

Was dann übrig bleibt, reicht häufig vorne und hinten nicht. Wenn Sie eine Ihren Bedürfnissen individuell angepasste Krankentagegeldversicherung haben, ist das kein Problem.


Berechnung des Tagegeldbedarfs für Arbeitnehmer in der gesetzlichen Krankenversicherung:

monatliches Nettogehalt

1.500,00

 

Krankengeld 90% von Netto

1.350,00 €

 

minus 9,55 % Rentenversicherungsbeitrag

-128,93 €

 

minus 3,25 % Arbeitslosenversicherungsbeitrag

-43,88 €

 

minus 0,85 % Pflegeversicherungsbeitrag

-11,48 €

 

Versorgungslücke im Krankheitsfall ab dem 43. Tag

334,29 €

 

Tagegeldsatz ( 30 Tage )

11,14 €

(10-15 €)


Wer nun denkt, er ist jetzt gut Versorgt könnte sich täuschen da die Krankentagegeldzahlung natürlich nicht für immer erfolgt. So wird die Krankentagegeldleistung für Arbeitnehmer maximal für 78 Wochen gezahlt. Was passiert dannach? Harz4 oder Berufsunfähigkeitsrente, was bei den meisten auf das selbe heraus läuft, da die meisten keine private Berufsunfähigkeitsvorsorge ihr eigen nennen können. Was ist aber mit meiner Krankentagegeldvorsorge? Nix, kein Einkommen kein Krankentagegeld. Anders gesagt wer so langen Krankentagegeld bezogen hat ist in der Regel so Krank, das er eigentlich Berufsunfähig ist. Bedeutet wird die BU festgestellt, zahlt auch der private Krankenversicherer in der Regel seine Leistung nicht weiter.


Alpahbetischer Index, private Krankenversicherung Lexikon:

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z


Die Erklärungen und Inhalte sind nicht verbindlich. Wir bemühen uns unser PKV-Lexikon aktuell zu halten weisen aber darauf hin, dass wir für den Inhalt keine Haftung übernehmen. Sollten Sie Fehler feststellen oder Interessantes zu diesen Seiten beitragen freuen wir uns über eine Mail. Als kleines Dankeschön winkt ein Link auf Ihre Homepage!

krankengeld, krankentagegeld, versicherung, arbeitnehmer, angestellte, krankentagegeld arbeitnehmer, krankengeld arbeiter, krankentagegeld-versicherung, krankenzusatzversicherung krankentagegeld, günstige krankentagegeldversicherung, krankentagegeld angestellte, krankentagegeldversicherung im vergleich

Zahntarife im Vergleich

zahnversicherung-im-vergleich 

Krankenhauszusatz

1-bett-chefarzt-versicherung-ab-29-eur