Hotline - private Krankenversicherung

Produkte der PKV

Krankentagegeldversicherung für BA-Studenten

Verdienstausfallabsicherung für BA-Studenten ab dem 43. Krankheitstag

Die Krankentagegeldversicherung für BA Studenten stellt ein riesiges Problem da. Zum einen auf Grund der Tatsache, dass es einen Arbeitsvertrag gibt, der eigentlich kein Arbeitsvertrag sondern vielmehr ein Studien/ Ausbildungsvertrag ist. Und zum anderen auf Grund der fehlenden gesetzlichen Regelungen. So kann jeder Praxisbetrieb / jedes Praxisunternehmen seine vertragliche Gestalung selbst regeln. Sollten Sie also auf der Suche nach einer Krankentagegeldversicherung sein benötigen wir immer folgende Unterlagen zur Angebotserstellung und Prüfung der Versicherungsfähigkeit.Angebot Krankentagegeldversicherung BA-Studenten anforder

 

  • Gehalts / Verdienstnachweis
  • Ausbildungs- / Studienvertrag

 


Berufsunfähigkeitsvorsorge für BA-Studenten

Mal davon abgesehen, dass die Leistungen für teilweise oder Erwerbsminderungsrente im Fall einer Berufsunfähigkeit eher gering sind, macht es Sinn sich auch als Student mit dem Thema private Berufsunfähigkeitsversicherung zu beschäftigen. So bieten einige Anbieter so genannte "Junge Leute Policen", bei denen in jungen Jahren ein Berufsunfähigkeitsschutz zu einem geringen Beitrag (Einstiegsbeitrag) abgeschlossen werden kann, der dann nach der Ausbildung auf den regulären Beitrag angepasst wird. Eine solche "Fuß in der Tür" Police kann auch zunächst mit einer geringen Berufsunfähigkeitsrente beantragt werden und später an die Einkommenssituation nach dem Studium oder der Ausbildung angepasst werden.

 

Musterberechnung Berufsunfähigkeitsversicherung für eine 21 jährige Frau:

Berufsunfäkigkeitsrente

Beitrag

500 Euro

ab 10,85 € monatlich

1.000 Euro

ab 20,85 € monatlich

 

Nachversicherungsgarantien - Erhöhungsoptionen ohne Gesundheitsprüfung:

So werden so genannte Nachversicherungsgarantien ausgesprochen, bei denen der Versicherungsnehmer seine BU-Rente ohne Gesundheitsprüfung anpassen kann:

 

  • Volljährigkeit, Heirat, Scheidung
  • Nachwuchs durch eigenes oder adoptiertes Kind
  • Erwerb einer selbstgenutzten Eigentumswohnung oder einer selbstgenutzten Immobilie
  • Beginn einer selbständigen beruflichen Tätigkeit
  • Abschluss einer Meisterprüfung
  • Innerhalb der ersten 5 Versicherungsjahre eine Berufsausbildung erfolgreich abschließt
  • Gehaltssteigerung von mindestens 10% ihres letzten Jahresgehalts erhält
  • Einen etwaigen Anspruch auf Leistungen aus der betrieblichen Altersversorgung ganz oder teilweise verliert
  • Sich als Handwerker von der gesetzlichen Rentenversicherung befreien lässt
  • Mit ihrem Gehalt erstmals die Beitragsbemessungsgrenze der gesetzlichen Rentenversicherung überschreitet
  • Wenn der Ehegatte oder eingetragene Lebenspartner der versicherten Person stirbt

 

Selbstverständlich gibt es hier Reglementierungen und Fristen, welche aber je nach Versicherer unterschiedlich sind

 

Werbung