Versicherungen für Privatpersonen

Highlights der GVO Unfallversicherung, Tarif F&M MKL24 VIT in der Kurzübersicht Unfallversicherung online vergleichen


Mögliche Leistungsinhalte einer privaten Unfallversicherung (Unsere Mindestanforderungen) *

Mitversichert?

Für schwere Unfallfolgen die günstige Absicherung „Inv.-Kapitalzahlung ab 50% Inv.grad“

Sofortleistung bei Schwerverletzungen – 5.000 EUR

Kosten für kosmetische Operationen mit Zahnbehandlungs- Zahnersatzkosten bis 5.000 EUR

Behinderungsbedingte Mehraufwendungen bis 3.000 EUR

Infektion durch Zeckenbisse

Beitragsfreier Einschluss Neugeborener des VN

Rooming-in-Leistung für Kinder

Neu / erhöhte DS im Rahmen der VIT – Deckung:

Neu / erhöhte DS im Rahmen der VIT – Deckung: *

 

Landwirte ab 50 ha -Gefahrengruppe A

100,-- Euro ambulantes Tagegeld bei Operationen mit Vollnarkose und bei Versorgung von Knochenbrüchen

Ambulante Reha-Maßnahmen bei KHTG / GG

Zusätzliche Todesfall-Leistung für Waisen

Übernahme der Eigenbehaltskosten für max. 28 Tage bei stationärer Krankenhausbehandlung

Beitragsfreie Weiterführung bei Unfalltod des Versicherungsnehmers, max. folgendes Versicherungsjahr

Bergungskosten bis 20.000 Euro

Erweiterte Alkoholklausel (Kfz als auch sonstige Unfälle) bis 1,1 %o

Herzinfarkt / Schlaganfall

Passives Kriegsrisiko bis 21 Tage

Versehensklausel bei Berufswechsel

Verbesserte Gliedertaxe „VIT“

Verbesserte Gliedertaxe bei Vorschädigung von Auge und Ohr

Verbesserte Gliedertaxe bei Vorschädigung von Auge und Ohr

KHTG / GG auch bei stationärer Behandlung in „gemischten Instituten“

Komageld

Verbessertes Genesungsgeld

Insektenstiche- und bisse

Tierbisse einschl. Infektionskrankheiten


Es ist nicht nur der Preis der eine gute Unfallversicherung aus macht , sondern auch das Kleingedruckte, welches die Leistung interessant macht. So bietetdie GVO Unfallversicherung in der VIT Deckung folgende Mehrleistungen zu den Allgemeinen Unfallversicherungsbedingungen!!!

Invaliditätsgrad bei Verlust oder Funktionsunfähigkeit *

Musterbedingngen UV

GVO - Vit Deckung

eines Armes

Muster-AUB = 70%

80%

eines Armes bis oberhalb des Ellenbogengelenks

Muster-AUB = 65%

75%

eines Armes unterhalb des Ellenbogens

Muster-AUB = 60%

75%

einer Hand im Handgelenk

Muster-AUB = 55%

70%

eines Daumens

Muster-AUB = 20%

30%

eines Zeigefingers

Muster-AUB = 10%

20%

eines anderen Fingers

Muster-AUB = 5%

10%

eines Beines über der Mitte des Oberschenkels

Muster-AUB = 70%

80 %

eines Beines bis zur Mitte des Oberschenkels

Muster-AUB = 60%

75%

eines Beines bis unterhalb des Knies

Muster-AUB = 50%

65%

eines Beines bis zur Mitte des Unterschenkels

Muster-AUB = 45%

60%

eines Fußes

Muster-AUB = 40%

50%

einer großen Zehe

Muster-AUB = 5%

8%

einer anderen Zehe

Muster-AUB = 2%

5%

eines Auges

Muster-AUB = 50%

60%

des Gehörs auf einem Ohr

Muster-AUB = 30%

40%

des Geruchssinns

Muster-AUB = 10%

15%

des Geschmackssinns

Muster-AUB = 5%

15%

Bei Teilverlust oder Funktionsbeeinträchtigung eines dieser Körperteile oder Sinnesorgane wird der entsprechende Teil des Prozentsatzes nach Ziffer ??? AUB 2008 GVO angenommen. Sind durch den Unfall mehrere körperliche oder geistige Funktionen beeinträchtigt, so werden die Invaliditätsgrade zusammengerechnet, bis max. 100%. Soweit sich der Invaliditätsgrad für Unfallfolgen nicht nach dieser Gliedertaxe bestimmen lässt, richtet er sich nach der Beeinträchtigung der körperlichen oder geistigen Leistungsfähigkeit.

* Änderungen und Fehler vorbehalten, es gelten die Bedingungen der GVO (Gegenseitigkeit Versicherung Oldenburg VVaG ) bzw.des Deckungskonzeptes.


Alpahbetischer Index, private Unfallversicherung Lexikon:

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z