Hotline - private Krankenversicherung

Produkte der PKV

Die dramatische Entwicklung der Pflegekosten macht eine private Pflegevorsorge immer wichtiger

Die private Pflegekostenversicherung ist die am wenigsten beachtete Vorsorgeform, der Zusatzversicherungen zur gesetzlichen Pflegepflichtversicherung. Dies liegt wohl an zwei Punkten. Zum ersten zahlt die Pflegekostenversicherung, wie ihr Name schon sagt, nur die Kosten der Pflegemaßnahmen. Diese müssen der Krankenversicherungsgesellschaft immer mit Rechnung nachgewiesen werden und zum anderen, ist die in den meisten Pflegekostenerstattungstarifen wählbare prozentuale Kostenersatattung, für die meisten Interessenten nicht greifbar. Dabei liegt in dieser Vorsorgefom auch ein Vorteil, so werden die tatsächlich entstandenen Kosten erstattet und nicht wie bei der Pfegetagegeld und der Pflegerentenversicherung nur das Tagegeld oder die Rente. Aber auch hier sollte man einen Blick in die Bedingungen werfen, ob die Pflegekostenleistungen nicht mit Jahreshöchstsätzen gedeckelt sind.Vergleichsrechner Pflegekostenversicherung


Checkliste Pflegekostenversicherung, oder welche Leistung eine Pflegekostenzusatzversicherung heute enthalten kann.

  • Wie hoch ist die prozentuale Leistung der Pflegekostenversicherung bei Pflegestufe 1?
  • Wie viel Leistung wird aus der Pflegekosten-Versicherung bei Pflegestufe 2, 3 erbracht?
  • Was soll die Pflegekostenerstattungsversicherung leisten, ambulante (häusliche)Pflege, stationäre (teilstationäre) Pflege oder Pflege im Pflegeheim?
  • Gibt es analog zur Pflegeeinstufung durch den medizinischen Dienst (Pflegeversicherung) noch eine Einstufung nach ADL-Modell oder anderen Modellen?
  • Verzichtet der Versicherer bei der Pflegekosten Ergänzungsversicherung auf sein ordentliches Kündigungsrecht?
  • Gibt es in der Pflegekostenversicherung Wartezeiten oder Karenzzeiten?
  • Erfolgt eine Leistung der Pflegekosten bei Demenz, ohne dass eine Pflegestufe vorliegt und ab welchem Demenzgrad wird geleistet?
  • Wird der Pflegekostenersatz (Zusatzpflegegeld) auch bei der Pflege durch Angehörige oder Laien gezahlt?
  • Wie stellt sich der Versicherer zu Pflegeleistungen im europäischen Ausland? (Altersruhesitz im Ausland)
  • Wird eine Einmalzahlung / Sonderzahlung bei Eintritt der Pflegebedürftigkeit fällig?
  • Wird bei Verzicht auf Pflegekostenersattung ein Ersatzpflegegeld gezahlt?
  • Werden Kosten für Unterkunft und Verpflegung miterstattet?
  • Wie werden die Kosten für Hilfsmittel erstattet?
  • Gibt es eine Höchstbegrenzung für Pflegemittel?
  • Wie ist die Erstattung von Transportkosten geregelt?
  • Erfolgt auch eine Leistung aus der Pflege-Kosten-Versicherung ohne Vorleistung der gesetzlichen Pflegepflichtversicherung?
  • Kann oder wird die Pflegekostenvorsorge während der Versicherungszeit ohne Gesundheitsprüfung erhöht?
  • Gibt es eine Dynamisierung der Pflegekostensätze auch währender des Bezugs der Pflegekostenleistung?
  • Gibt es Obliegenheiten / Meldefristen in denen die Pflegebedürftigkeit dem Versicherer angezeigt werden muss?
  • Wie oft muss der Nachweis über Pflegebedürftigkeit in der Pflegephase erbracht werden?
  • Beitragsbefreiung bei Pflegekostenbezug?
  • Welche Sonderleistungen (Leistungen für Umbaumaßnahmen) werden erbracht, wenn der Pflegefall eingetreten ist?

Weiter nützliche Seiten zur privaten Pflegevorsorge:

Betreuungskräfte Service

 pflegekraeftevermittlung