Versicherungen für Privatpersonen

Unfallversicherung für Profisportler

angebot unfallversicherung für berufssportler anfordern 

Die Unfallvorsorge für Profisportler

Neben einer guten privaten Krankenversicherungsvorsorge und einer Berufsunfähigkeitsvorsorge sollte der Profisportler auch das Risiko eines Unfalles ausreichend absichern. Gesundheit und körperliche Fitness / Unversehrtheit sind nun mal die Grundvoraussetzung für eine beruflichen Erfolg eines Profi-Sportlers.

 


 Invalidität ohne Progression und mit Progression 250. Wahlweise mit 20 % SB

Mitversichert?

  • max. Grundsumme Invalidität ohne Progression: 500.000 EUR

  • max. Grundsumme Invalidität mit Progression 250: 250.000 EUR

  • max. Grundsumme bei Kombination der Invaliditäten: jeweils 250.000 EUR

  • max. Versicherungsleistung: 875.000 EUR bei Vollinvalidität

  • Wahlweise mit Selbstbehalt (Integralfranchise) in Höhe von 20 Prozent (Leistung ab einem Invaliditätsgrad von mehr als 20 Prozent, dann aber auch für die ersten 20 Prozent)

 Versicheungssumme bei Todesfall aus der Unfallversicherung

 

  • max. Versicherungssumme: 500.000 EUR

 Krankenhaustagegeld

 

  • max. Versicherungssumme: 300 EUR je Kalendertag

 Sofortleistung bei Schwerverletzungen

 

  • max. Versicherungssumme: 30.000 EUR

 Schmerzensgeld bei Kreuzbandriss

 

  • pauschale Versicherungssumme: einmal je Unfall 3.000 EUR

 Leistungserweiterungen Unfallversicherung Profisportler

 

  • Bergungskosten und Kosmetische Operationen bis 20.000 EUR (davon 5.000 EUR für Zahnersatz)

 Highlights der Profisportler Unfallvorsorge

 

  • Mitwirkung von Vorerkrankungen Eine Anrechnung der Mitwirkung von Vorerkrankungen erfolgt für die Leistungsarten Invalidität, Todesfall, Krankenhaustagegeld und Sofortleistung bei Schwerverletzungen erst ab einem Grad von 50 Prozent.

  • Für die Leistungsarten Sport-Tagegeld und Schmerzensgeld bei Kreuzbandriss erfolgt keine Anrechnung.

  • Keine Gesundheitsfragen in der Unfallversicherung


 

Zusätzlich versicherbar, Sportler Kranketagegeld

 

 Sport Tagegeld

Mitversichert?

  • max. Versicherungssumme ab dem 43. Tag: 1.000 EUR pro Tag

  • max. Versicherungssumme ab dem 92. Tag: 1.000 EUR pro Tag

 

Das Sport-Tagegeld wird für die Dauer einer unfall- oder krankheitsbedingten vorübergehenden Sportunfähigkeit, längstens für 365 Tage vom Unfalltag an bzw. bei Krankheit ab Tag der Diagnose gerechnet, gezahlt. Die Zahlung endet, sobald die ärztliche Behandlung oder eine evtl. anschließende Reha-Maßnahme beendet ist. Eine Kombination (insgesamt also eine max. Versicherungssumme von 2.000 EUR pro Tag) der beiden Tagegelder ist möglich

 


 

Wer ist versicherbar?

 

Profisportler aus den Bereichen:

 

Billard, Schwimmen, Tennis, Tischtennis, Bogenschießen, Curling, Dressurreiten, Eislaufen (ohne Eishockey), Eisschießen, Faltbootfahren ohne Wildwasser, Fechten, Golf, Gymnastik, Hallenradsport (Kunstrad, Radball, etc.), Kajakfahren, Kanufahren, Leichtathletik, Rollsport (ohne Rollhockey), Rudern, Schießen, Segeln (und Surfen), Springreiten, Tanzsport, Triathlon, Badminton, Baseball (und Softball), Faustball, Gewichtheben, Judo, Ju-Jutsu (und Jiu-Jitsu), Karate, Kricket, Rasenkraftsport, Ringen, Squash, Taekwon Do, Turnen, Volleyball, American Football, Basketball (Korbball), Bobfahren, Faltbootfahren mit Wildwasser, Handball, Hockey, Polo, Rodeln, Rollhockey (und Skaterhockey, Inlinehockey), Rugby, Skibobfahren, Vielseitigkeitsreiten (Military), Wasserball, Wasserski (und Wakeboard), Mountainbike, Radsport (ohne Hallensport und Mountainbike), Eishockey, Fußball, Skifahren/ Snowboard (ohne Springen)


Alpahbetischer Index, private Unfallversicherung Lexikon:

 

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z


 

Janitos-MultiRente

janitos_multi-rente verdienstausfallvorsorge auch für profi sportler

Krankenhauszusatz

1-bett-chefarzt-versicherung-ab-29-eur

PKV im Vergleich

pkv-fuer-selbstaendige-ab-132-euro